Datenschutz

HMS-Datenschutzrichtlinie für Kunden

Diese Datenschutzerklärung wurde zuletzt am 30. März 2023 aktualisiert

Wir bei HMS Industrial Networks legen großen Wert auf den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten und möchten transparent sein, wie personenbezogene Daten von uns erhoben, verarbeitet und weitergegeben werden.

Personenbezogene Daten beziehen sich auf alle Daten, die mit Ihnen als Person in Verbindung gebracht werden können, und die Verarbeitung bezieht sich auf unsere gesamte Verarbeitung, einschließlich der Verwendung, Speicherung und möglichen Weitergabe durch Dritte.

Diese Datenschutzrichtlinie deckt unsere Beziehung zu Kunden und potenziellen Kunden ab, einschließlich Marketingaktivitäten. Wenn wir uns im Folgenden auf "Sie" beziehen, beziehen wir uns auf Sie als Kundenvertreter.

Die Richtlinie kann von Zeit zu Zeit aktualisiert werden und Sie finden immer die neueste Version auf unseren Websites. Wenn wir in Zukunft eine größere Aktualisierung vornehmen, die sich auf unseren Umgang mit Daten auswirkt, werden wir Sie über die von uns registrierte E-Mail-Adresse benachrichtigen oder Sie bei der Nutzung unserer Webdienste benachrichtigen.

Informationen, die wir über Sie erheben und verarbeiten

HMS ist im Allgemeinen ein Business-to-Business-Unternehmen und wir verarbeiten Informationen über die Ansprechpartner unserer Kunden auf der Grundlage eines berechtigten Interesses, unsere Geschäftsbeziehung mit dem Unternehmen, bei dem Sie beschäftigt sind, zu verwalten.

Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten ist die Kommunikation und Vermittlung an die Ansprechpartner unserer Kunden im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung sowie ggf. die Ermöglichung der Nutzung der für das von Ihnen vertretenen Unternehmen erbrachten Dienstleistungen.

Vor diesem Hintergrund sind wir zu dem Schluss gekommen, dass unser berechtigtes Interesse gegenüber Ihrem Interesse, Ihre personenbezogenen Daten nicht für diese Zwecke verarbeiten zu lassen, überwiegt. Sie können dieser Bewertung widersprechen, bitte lesen Sie unten mehr über Ihre Rechte.

In einigen Fällen können wir personenbezogene Daten auch auf der Grundlage Ihrer Einwilligung erheben und verarbeiten.

Die personenbezogenen Daten werden hauptsächlich direkt bei Ihnen erhoben. Wir können Ihre personenbezogenen Daten jedoch auch von dem Unternehmen erheben, das Sie vertreten.

Informationsarten und Grund für die Erhebung

Um unser Angebot zu erweitern, Trends zu ermitteln und Ihre allgemeine Zufriedenheit mit HMS, unseren Produkten und Dienstleistungen zu überprüfen, führen wir von Zeit zu Zeit Kundenbefragungen durch.

Sofern nicht anders angegeben, speichern wir Ihre Kontaktdaten zusammen mit Ihren Antworten, um Sie gegebenenfalls nachverfolgen zu können.

Wir senden Ihnen Umfragen auf der Grundlage unseres berechtigten Interesses, wie am Anfang dieses Abschnitts beschrieben. Die Verarbeitung Ihrer Antworten erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung zur Teilnahme an der Umfrage.
Wenn Sie an unseren Seminaren, Präsentationen oder Schulungen teilnehmen, die von HMS online oder vor Ort organisiert werden, speichern wir Ihre Kontaktdaten zur Nachbereitung und für Marketingaktivitäten.

Es kann zu Aufzeichnungen von Vorträgen kommen, wenn wir Fragen etc. von Teilnehmern aufzeichnen, werden wir Sie darüber informieren.

Im Falle der Bereitstellung von Lebensmitteln können wir nach bestimmten Essenspräferenzen fragen, diese Informationen können sensibel sein und werden nur verarbeitet, wenn dies für die Durchführung der Veranstaltung erforderlich ist, und werden dann gelöscht.
Wenn Sie Informationen an unsere Online-Foren oder Social-Media-Konten, die von HMS verwaltet werden, übermitteln, stellen Sie uns diese Informationen auf der Grundlage Ihrer Einwilligung zur Verarbeitung zur Verfügung. Wir bitten Sie, keine Informationen zu veröffentlichen, die mit Dritten in Verbindung gebracht werden können.
Analytics
Wenn Sie unsere Webseiten besuchen, erheben wir DSGVO-konforme Webanalysen. Diese Analysen liefern uns Informationen darüber, wie unsere Websites und Webinhalte genutzt werden. Wir verwenden diese Daten, um das Kundenbesuchserlebnis auf unseren Websites zu verbessern. Es werden keine personenbezogenen Daten (PI) erhoben. Die Daten werden gemäß der DSGVO gespeichert und bleiben Eigentum von HMS Networks und werden nicht an Dritte weitergegeben. HMS speichert und verwendet diese Analysedaten für einen Zeitraum von 3 Jahren.

Sie können dieser Website hier die Erlaubnis verweigern, Informationen über Ihre Aktionen zu sammeln und zu analysieren. Auf diese Weise schützen Sie Ihre Privatsphäre, verhindern aber auch, dass der Eigentümer aus Ihren Handlungen lernt und dadurch ein besseres Erlebnis für Sie und andere Benutzer schafft.

Serverbezogene Daten
Bei allen Besuchen erfassen wir automatisch einige technische Informationen auf dem Webserver:
Name der abgerufenen Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Webbrowser, anfragende Domain und die öffentlichen IP-Adressen des anfragenden Rechners.

Wir speichern diese Informationen aufgrund eines berechtigten Interesses nur, um Missbrauch oder technische Probleme erkennen zu können. Die Serverprotokolle werden für sechs Monate gespeichert.

Marketing-Automatisierung
Wir verwenden ein Marketing-Automatisierungssystem, das den Seitenverlauf der Webbesucher und die Übermittlung von Webformularen verfolgen kann, das diese Daten wiederum mit unserem Kunden-CRM/Marketing-System verknüpft. 

Jedes Mal, wenn ein Kontakt eine vom Marketing verfolgte Schlüsselseite besucht, korreliert das Marketing-Automatisierungssystem die Cookie-ID für die Verhaltensanalyse mit den eingehenden Kontaktdaten, die mit dem Marketingseitenformular übermittelt werden. Auf diese Weise wird die Cookie-ID einer CRM-/Marketing-Kontakt-ID zugeordnet, sodass wir feststellen können, wer die Website besucht hat. Das System wendet seine konfigurierte Methode zur Erkennung von Duplikaten an, um zu bestimmen, ob eingehende Landingpage-Daten einem vorhandenen Kontakt oder einem neuen Kontakt zugeordnet werden sollen.

Durch die Deaktivierung von "funktionalen Cookies" auf unseren Websites mit Hilfe des Cookie-Consent-Tools lösen Sie ein "Anonymisierungsskript" in unserem Marketing-Automation-System aus, das das System anweist, keine nicht notwendigen Cookies zu setzen. Dies bedeutet, dass wir zwar Ihre Formularabsendedaten verarbeiten können, aber nicht in der Lage sind, Ihre Website-Aktivitäten auf unseren Websites mit Ihren Kontaktdaten in unserem System zu korrelieren. 
Bei der Nutzung unseres Live-Chat-Dienstes speichern wir Daten wie Name, E-Mail-Adresse, IP-Nummer, Browserinformationen, Betriebssystem, Geolokalisierung, zuvor besuchte Seiten auf unserer Website und eine Kopie des Chattext-Transkripts.

Wir verarbeiten diese Informationen auf der Grundlage Ihrer Einwilligung, die Sie vor dem Start des Chat-Dienstes erteilt haben.

Damit sowohl HMS als auch Sie selbst einen bestehenden Chat-Thread fortsetzen können. Die Daten werden maximal 45 Tage lang in einem europäischen Rechenzentrum aufbewahrt, das den DSGVO-Vorschriften unterliegt.
Die Verarbeitung personenbezogener Daten ist erforderlich, um Bestellungen abzuwickeln und Produkte oder Dienstleistungen an das Unternehmen zu liefern, bei dem Sie beschäftigt sind, sowie um Garantien und Zahlungen abzuwickeln.

Wir verarbeiten Ihre Informationen darüber, welches Unternehmen Sie vertreten, sowie Ihre Kontaktinformationen, Zahlungsinformationen und Informationen über die bestellten Produkte. Wenn Sie unsere diesbezüglichen Online-Dienste nutzen, wird auch Ihre IP-Nummer gespeichert.

Die während der Auftragsabwicklung erhobenen Daten können auch verwendet werden, um Sie bezüglich Produktaktualisierungen und -empfehlungen, HMS-Kundenumfragen und der Vermarktung neuer Produkte und Dienstleistungen zu kontaktieren.

Wenn Sie solche Informationen nicht erhalten möchten, können Sie uns bitten, die Lieferung zu blockieren, indem Sie uns kontaktieren. Wir speichern Ihre Daten für sieben Jahre nach Ihrem letzten Kontakt mit uns und löschen sie dann nach Ablauf dieses Jahres.

Darüber hinaus werden wirtschaftliche Transaktionsdaten gemäß den buchhalterischen und steuerrechtlichen Vorgaben archiviert, in der Regel für maximal zehn Jahre + laufendes Jahr.
Bei der Nutzung unserer Cloud-Dienste sind wir für die Verarbeitung von Informationen in den folgenden Kategorien verantwortlich:

• Identifikationsdaten (Name, Adresse, Telefon, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Firmenname und Firmenidentifikation)
• Kontodaten (Benutzername, Kontoname)
• Liste der angeschlossenen Hardware-Geräte.
• Metadaten des Datenverkehrs (einschließlich: Zeitpunkt und Dauer der Verbindung, Anzahl der übertragenen Bytes, Geräteidentifikation und ähnliche Metadaten)
• Zugangsdaten (Passwort, Hinweispasswort)

Wir verarbeiten Ihre Daten, solange Sie über ein aktives Dienstkonto verfügen. Wenn dem Konto sieben Jahre lang kein Datenverkehr zugeordnet wurde, werden das Konto und alle damit verbundenen Daten dauerhaft gelöscht.

Wir verarbeiten diese Informationen, um die in den Nutzungsbedingungen definierten Dienste bereitstellen zu können und um unsere Cloud-Dienste zu entwickeln und zu verwalten.

Diese Verarbeitung beruht auf unserem berechtigten Interesse. Die Verarbeitung personenbezogener Daten ist erforderlich, um sicherzustellen, dass nur autorisierte Personen auf die Cloud-Dienste zugreifen und um sicherzustellen, dass die Cloud-Dienste voll funktionsfähig sind und kontinuierlich weiterentwickelt werden, was unserer Meinung nach auch für Sie als Kundenvertreter oder Benutzer von Vorteil ist. Vor diesem Hintergrund sind wir zu dem Schluss gekommen, dass unser berechtigtes Interesse gegenüber Ihrem Interesse, Ihre personenbezogenen Daten nicht für diese Zwecke verarbeiten zu lassen, überwiegt. Sie können dieser Bewertung widersprechen, bitte lesen Sie unten mehr über Ihre Rechte.

Wenn Sie uns Ihre personenbezogenen Daten nicht zur Verfügung stellen, können wir Ihnen möglicherweise keinen Zugang zu den Cloud-Diensten gewähren.

Personenbezogene Daten in Kundendaten / Protokolldaten

Verkehrsdaten, die zu/von angeschlossenen Geräten generiert werden (Protokolldaten), sind Eigentum des HMS-Kunden, der für das Girokonto verantwortlich ist. Für den Fall, dass in diesen Daten personenbezogene Daten verarbeitet werden, ist der Kontoinhaber (HMS-Kunde) der verantwortliche Datenverantwortliche und HMS fungiert als Datenverarbeiter in Bezug auf diese Daten.
Um exzellente Dienstleistungen zu erbringen und Ihnen Angebote usw. zu unterbreiten, verwenden wir ein Customer-Relationship-Management-System. In diesem System verarbeiten wir Ihre Kontaktinformationen, unsere Aktivitäten (Telefonanrufe, E-Mails, Besuche usw.) und welche Art von Informationen Sie erhalten möchten.

Wenn wir Ihre ausdrückliche Zustimmung erhalten haben, können wir auch Informationen über Ihre Besuche auf unseren Webseiten verarbeiten, siehe Abschnitt "Wenn Sie unsere Webseiten besuchen".

Wir stützen diesen Prozess auf ein berechtigtes Interesse und bewahren diese Informationen sieben Jahre lang ab der letzten Aktivität auf.
Um Ihnen Kundensupport zu bieten, verarbeiten wir Ihre Kontaktdaten, Informationen über das unterstützte Produkt oder die unterstützte Dienstleistung und andere Informationen, die Sie im Zusammenhang mit dem Supportfall übermitteln.

Um Ihre Fälle nachverfolgen zu können, bewahren wir diese Daten sieben Jahre nach dem letzten Kontakt auf, nach diesem Zeitraum können wir allgemeine Support-Informationen aufbewahren, um unsere Produkte und Lösungen zu verbessern, werden jedoch alle Informationen entfernen, die mit einer Person in Verbindung gebracht werden können.

Wir stützen diesen Prozess auf ein berechtigtes Interesse.
In den folgenden Fällen senden wir Ihnen Marketinginformationen zu.

Sie sind Kunde von uns. In diesem Fall senden wir Ihnen Informationen auf der Grundlage eines berechtigten Interesses zu.
Sie haben sich aktiv für den Erhalt von E-Mail-Marketing angemeldet, ein Webformular abgeschickt oder anderweitig deutliches Interesse an HMS und unseren Produkten und Dienstleistungen gezeigt, z. B. auf Messen, Schulungen/Seminaren oder über Online-Webinare. In diesem Fall senden wir Ihnen Informationen auf der Grundlage Ihrer Einwilligung zu.
Wenn wir Ihnen E-Mail-Marketing senden, verwenden wir das berechtigte Interesse als Grundlage, um Ihnen Marketinginformationen über unsere Produkte und Dienstleistungen im B2B-Umfeld zu senden. Sie haben immer die Möglichkeit, sich in allen kommerziellen (nicht transaktionalen) E-Mails, die wir versenden, abzumelden. Das An- und Abmelden unserer Marketing-E-Mails erfordert ein Double-Opt-in/Opt-out-Verfahren, um zu überprüfen, ob Ihre E-Mail-Adresse gültig ist. In einigen Ländern, in denen es angebracht ist, werden wir Sie bitten, Ihre E-Mail-Adresse auch bei einem Formularabsenden über ein "Double-Opt-In"-Verfahren zu bestätigen.

Bei Branchenlisten von externen Marketingpartnern, die DSGVO-konforme Adressen an relevante Unternehmen liefern, versenden wir Ihr E-Mail-Marketing auf Grundlage eines "berechtigten Interesses".

Soziale Medien

HMS kommuniziert über verschiedene Social-Media-Kanäle. Wir sind verantwortlich für Informationen, die wir auf diesen Kanälen veröffentlichen, wenn Sie Bedenken oder Fragen zu solchen Inhalten haben, kontaktieren Sie uns bitte.

Für den Social-Media-Dienst im Allgemeinen und den Umgang mit Daten durch diese Unternehmen verweisen wir Sie auf diese Unternehmen und deren Datenschutzrichtlinien.

Facebook: https://www.facebook.com/privacy/explanation
Google und YouTube: https://policies.google.com/privacy
LinkedIn: https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy
Twitter: https://twitter.com/en/privacy

 

Cookies - Was sind das?

Ein Cookie ist eine kleine Textdatei, die auf Ihrem Computer oder Mobilgerät gespeichert wird, wenn Sie eine Website besuchen. Wir verwenden Cookies auf unseren Websites und Plattformen.

 

Weitere Informationen

Weitergabe, Verarbeitung und Speicherung personenbezogener Daten

Freigabe- und Speicherverfahren

Für uns ist es wichtig, dass Ihre Daten sicher sind. Wir verwenden aktuelle Datenschutzmechanismen und haben angemessene Informationssicherheitsmaßnahmen implementiert.

Die Unternehmen von HMS Industrial Networks stellen die gebotene Sorgfalt sicher und ergreifen geeignete organisatorische und technische Maßnahmen, um die Vertraulichkeit und Integrität der auf unseren Systemen bereitgestellten, erfassten und/oder gespeicherten personenbezogenen Daten und Kommunikationsdaten zu schützen, und bewahren diese nicht länger auf, als dies für die Erbringung ihrer Dienstleistungen erforderlich ist oder gemäß den einschlägigen Rechtsvorschriften erforderlich ist.

Der Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten ist nur autorisierten Mitarbeitern von HMS Industrial Networks möglich, die Zugriff auf diese Daten haben müssen, um ihre Aufgaben erfüllen zu können.
Ihre Daten können in jedem Land gespeichert und verarbeitet werden, in dem HMS Industrial Networks Einrichtungen verwaltet, auch außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EU, Norwegen, Liechtenstein und Island). Darüber hinaus können wir Datenverarbeiter in Ländern außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums einsetzen.

Wir nehmen solche Übermittlungen außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums  nur dann vor, wenn sich der Empfänger der Daten in einem Land befindet, das aufgrund eines Angemessenheitsbeschlusses der Europäischen Kommission ein angemessenes Schutzniveau bietet, oder wenn HMS Industrial Networks durch die Ausführung von Standardvertragsklauseln angemessene Garantien bereitgestellt hat. 

Die Standardvertragsklauseln finden Sie unter diesem Link: https://ec.europa.eu/info/law/law-topic/data-protection/international-dimension-data-protection/standard-contractual-clauses-scc_en

Um unsere Dienstleistungen erbringen und die oben genannten Zwecke erfüllen zu können, können wir Ihre personenbezogenen Daten an externe Parteien weitergeben, die als separate Datenverantwortliche fungieren, dazu gehören:

- Adress- und Kontaktinformationen an Transportunternehmen, um Bestellungen an das von Ihnen vertretene Unternehmen zu liefern.
- Kontaktdaten und Rechnungsinformationen, wie z. B. Datennutzung, an einen HMS-Distributor, wenn wir über einen solchen Kanal an Sie verkaufen.
Wir werden Ihre Daten niemals an Dritte verkaufen, können aber Ihre Daten innerhalb der HMS-Gruppe weltweit verarbeiten. Wir können auch einige Ihrer personenbezogenen Daten an HMS-Vertriebspartner weitergeben, um Marketing- und Werbeaktionen, Wettbewerbe, Spiele und ähnliche Veranstaltungen zu organisieren. und um Betrug zu verhindern.

Bitte beachten Sie, dass wir ungeachtet des oben Genannten für den Fall, dass eine Aufsichtsbehörde HMS Industrial Networks rechtmäßig auffordert, personenbezogene Daten aufzubewahren und bereitzustellen, jede angemessene Unterstützung und Informationen bereitstellen werden, um einer solchen Anfrage nachzukommen.

Wir setzen externe Datenverarbeiter ein, um uns verschiedene Dienstleistungen zur Verfügung zu stellen, darunter:

- IT-Dienstleister (Hosting, Back-up, Cloud-Lösungen etc.)
- Marketingpartner (Umfragen, E-Mailing etc.)
- Dienstleistungen zur Abwicklung von Zahlungen, wie z. B. Kreditkarten


Diese Dienstleister dürfen Informationen nur im Auftrag von HMS und auf ausdrückliche Anweisung von uns verarbeiten.

Welche Rechte habe ich?

Recht auf Daten und Kontaktinformationen

Sie haben das Recht zu erfahren, welche personenbezogenen Daten wir über Sie verarbeiten, und eine Kopie dieser personenbezogenen Daten anzufordern. Sie haben auch das Recht, der Verarbeitung zu widersprechen, Ihre personenbezogenen Daten korrigieren zu lassen, und in einigen Fällen können Sie verlangen, dass wir Ihre personenbezogenen Daten löschen oder die Verarbeitung einschränken. Sie haben auch das Recht auf Datenübertragbarkeit.

Wenn wir Daten auf der Grundlage Ihrer Einwilligung verarbeiten, können Sie Ihre Einwilligung zur Verarbeitung jederzeit widerrufen. Bitte beachten Sie, dass ein solcher Widerruf keinen Einfluss auf die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung hat, die auf Ihrer Einwilligung vor dem Widerruf beruht.

Bitte beachten Sie, dass die Einschränkung oder Löschung Ihrer personenbezogenen Daten dazu führen kann, dass wir Ihnen keinen Zugang zu relevanten Diensten gewähren können.

Wenn Sie eines Ihrer Rechte ausüben möchten, kontaktieren Sie uns bitte über die unten angegebenen Kontaktinformationen. Innerhalb eines angemessenen Zeitraums und nach Überprüfung Ihrer Identität und in dem Umfang, in dem Ihre Anfrage legitim ist, werden wir Ihrer Anfrage nachkommen, sofern wir durch die Erfüllung Ihrer Anfrage nicht gegen geltendes Recht verstoßen.
HMS ist für Ihre personenbezogenen Daten verantwortlich, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren, falls Sie Fragen haben. HMS bezieht sich auf HMS Industrial Networks AB und ihre Tochtergesellschaften. Der Verantwortliche für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist die Tochtergesellschaft von HMS, die Dienstleistungen erbringt oder mit Ihnen kommuniziert.

Bei Fragen zum Datenschutz im Allgemeinen oder zu Fragen zu unserer weltweiten Verarbeitung:
 
HMS Industrial Networks AB
Att: Datenschutzbeauftragter
Postfach 4126
SE-300 04 Halmstad
Schweden
[email protected]

Für Talk2M-Cloud-Dienste:
HMS Industrial Networks SA
Att: Datenschutzbeauftragter
22, Avenue Robert Schuman
1400 Nivelles
Belgien
[email protected]

Für Intesis-Cloud-Services:
HMS Industrial Networks SLU
Att: Datenschutzbeauftragter
Milà i Fontanals , 7
08700 Igualada
Spanien
[email protected]
Falls Sie der Meinung sind, dass wir unseren Verpflichtungen nicht nachgekommen sind, haben Sie das Recht, eine Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde einzureichen.

Für HMS Industrial Networks ist die Aufsichtsbehörde:

Integritetsskyddsmyndigheten / Schwedische Behörde für den Schutz der Privatsphäre
Box 8114
104 20 Stockholm
Schweden
http://www.imy.se