Bleiben Sie auf dem Laufenden

Alle aktuellen Unternehmens- und Finanzmeldungen über HMS aus aller Welt.

Pressemitteilungen von HMS

Thilo Döring 

Pressekontakt

THILO DÖRING

Geschäftsführer HMS Industrial Networks GmbH
E-Mail: thd@hms-networks.de

HMS liefert siebtmillionstes Anybus-Produkt an IAI Corporation

by User Not Found | Nov 28, 2019

HMS Networks (HMS) hat sein siebtmillionstes Anybus-Produkt an die IAI Corporation (IAI) ausgeliefert. Der HMS-Award für das siebtmillionste Anybus-Modul wurde IAI am 28. November 2019 auf der Messe IIFES (ehemalige System Control Fair) in Tokio überreicht.

IAI verwendet die Anybus embedded Technologie von HMS, um Roboter und Motion Controller an verschiedene industrielle Netzwerke in Fabriken weltweit anzubinden.

Die Anybus embedded Produkte bieten Multi-Netzwerkfähigkeit für alle gängigen Feldbus- und Industrial-Ethernet-Standards. IAI setzt die untereinander austauschbaren Kommunikationsmodule Anybus CompactCom von HMS ein. Anybus CompactCom gibt es nicht nur in Modul-Ausführung, sondern auch in den Formfaktoren Brick und Chip, um die verschiedenen Integrationsanforderungen der Kunden zu erfüllen.

IAI-HMS

Langjährige Zusammenarbeit zwischen IAI und HMS
HMS und IAI arbeiten seit fast 20 Jahren erfolgreich zusammen und IAI hat in dieser Zeit verschiedene Anybus embedded Produktgenerationen eingesetzt. „Als wir vor 18 Jahren zum ersten Mal ein Anybus-Produkt verwendet haben, war ich derjenige, der die Applikationssoftware entwickelt hat. Während der Entwicklung kamen einige Fragen auf und ich erinnere mich noch gut daran, dass wir von HMS schnelle und freundliche Unterstützung erhalten haben. Einer der größten Pluspunkte von HMS ist der ausgezeichnete Service und Support. Das liegt nicht zuletzt daran, dass HMS auch in Japan mit einer eigenen Niederlassung vertreten ist. Wir setzen auch heute noch Anybus-Produkte ein, was nicht zuletzt am ausgezeichneten Support liegt”, sagt Herr Tsukuda, Software Development Manager bei IAI Corporation.

„Wir freuen uns sehr, dass das siebtmillionste Anybus-Produkt an IAI ging“, sagt Bartek S. Candell, General Manager für die Market Unit Asien bei HMS Networks, und führt weiter aus: „Die Anybus embedded Lösungen unterstützen alle Feldbusse und Industrial-Ethernet-Netzwerke, die IAI für ihre Roboter und Motion Controller braucht, um diese an die verschiedensten Steuerungssysteme anzubinden, die bei den Kunden von IAI zum Einsatz kommen.“

„Es hat über zehn Jahre gedauert, bis wir die erste Million an Anybus-Modulen ausgeliefert haben. Von der fünften zur siebten Million hat es nur zwei Jahre gedauert, was wirklich fantastisch ist“, freut sich Staffan Dahlström, CEO bei HMS Networks. „Wir freuen uns sehr über den Erfolg von Anybus und sind stolz darauf, dass wir damit unseren Kunden und deren Endkunden eine sichere und smarte Kommunikation in tausenden von Fabriken weltweit ermöglichen.“

Die Geschichte von Anybus
Das erste Anybus-Modul wurde 1994 entwickelt. Die Zahl der Feldbusse nahm damals rasant zu und das embedded Anybus-Konzept, das Geräteherstellern den Zugang zu fast allen industriellen Netzwerken ermöglicht, war eine bahnbrechende Weiterentwicklung in diesem Technologieumfeld. Die Evolution der industriellen Netzwerke ging in den letzten zehn Jahren unverändert weiter, und es wurden hoch performante Industrial-Ethernet-Protokolle eingeführt. Auch die Anybus-Technologie wurde kontinuierlich weiterentwickelt und bietet heute neben Kommunikationslösungen für Feldbusse und Industrial Ethernet auch Lösungen für funktionale Sicherheit sowie wireless Produkte.

Über HMS Networks

HMS Networks ist einer der führenden unabhängigen Hersteller von Lösungen für die industrielle Kommunikation und das Industrial Internet of Things. HMS entwickelt und fertigt Produkte unter den Marken Anybus®, Ixxat® und Ewon®. Kommunikationslösungen für die Gebäudeautomatisierung werden von der Tochterfirma Intesis angeboten. Die Entwicklung und Fertigung erfolgt im Stammhaus in Halmstad (Schweden), in Deutschland in Ravensburg, Wetzlar und Buchen sowie in Nivelles (Belgien) und Igualada (Spanien). Eigene Niederlassungen in China, Deutschland, der Schweiz, Frankreich, Holland, Indien, Italien, Japan, Schweden, Singapur, Spanien, Südkorea, UK, USA und den Vereinigten Arabischen Emiraten sowie ein weltweites Distributoren- und Partnernetzwerk übernehmen den lokalen Vertrieb und Support. HMS beschäftigt weltweit über 600 Mitarbeiter und ist an der Nordischen Wertpapierbörse NASDAQ OMX in Stockholm in der Kategorie „Mid Cap, Information Technology“ gelistet. Im Geschäftsjahr 2018 belief sich der Umsatz auf 133 Millionen EUR.

 

Über IAI

IAI wurde 1976 in Shizuoka, Japan, gegründete und ist einer der führenden Hersteller von elektrischen Aktuatoren und Industrierobotern. Seit 1995 ist das Unternehmen in Europa, mit Hauptsitz in Deutschland, vertreten.

IAI-Produkte werden in einer Vielzahl von Branchen und Industrien eingesetzt: Unter anderem in der Automobilindustrie, in der Elektronikfertigung und in der optischen, medizinischen und pharmazeutischen Industrie. Aus Qualitätsgründen werden alle Produkte ausschließlich in Japan hergestellt.